Archiv für Juni 2009

aufbrüche – feministische aktion_en

das „… erste und einzige feministische Archiv in Marburg“ wird 20 Jahre!
Aus diesem Grund gibts eine Tagung in Zusammenarbeit mit dem AStA Marburg (Referat für Geschlechterpolitik), gender trouble – feministische frauenlesbenliste (FFLL) und dem trauma im g-werk. Gemeinsam wollen wir mit dir/euch über eine aktuelle feministische ausrichtung in theorie und praxis diskutieren.

Feminismus ist aktueller denn je – und damit auch der Streit darüber

Ziel der Tagung soll sein, aufzuzeigen, wo heute etwas passiert, wo (junge) feministische Frauen* aktiv sind, welche neuen Aktions- und Organisationsformen es gibt und welche Rolle Medien für Organisation und Wahrnehmung einnehmen. Wo und mit welchen Ansprüchen positionieren sich heute Feminist_innen? Welche Formen des Aktionismus gibt es und wollen gelebt werden? Mehr!

Die Tagung beginnt am Donnerstag den 09. Juli. Weitere Infos zu dem Programm und zu den Referent_innen gibt es hier.

++++++++++++

Desweiteren wollen wir auf einen Vortrag hinweisen:
Am 09. Juli veranstaltet das Bündnis Kein Raum für Sexismus, Homophobie und religiösen Fundamentalismus einen Vortrag mit Jörg Kronauer über Evangelikale. Weitere Infos hier.

3. Antisexistische Praxen Konferenz in Berlin

Hallo,
wir möchten dich zu der Konferenz „Antisexistische Praxen III“ einladen. Willkommen sind wie die letzten beiden Jahre Menschen jeden Geschlechts, also all gender. Einzelne Workshops und Veranstaltungen können bei Bedarf auch nur für bestimmte Geschlechter stattfinden. Die Konferenz bietet einen Ort des Kennenlernens und des Austausches von Erfahrungen zwischen verschiedenen Städten und Regionen.

Dieses Jahr wird es neben Themen wie Alltagssexismus, Unterstützungsarbeit bei Sexismus und sexualisierter Gewalt, Definitionsmacht und Parteilichkeit einen Schwerpunkt zum Themenfeld Körperpolitiken geben, geplant sind z.B. § 218, Intersexualität, Behinderung und Sexualität/ Sexismus. Aber auch Platz für Themen, die ihr anbieten wollt oder über die ihr euch mit anderen austauschen oder vernetzen wollt. Wir nennen die Konferenz Antisexistische Praxen, da es uns bei allen Themen um konkrete, praktische Politik und Möglichkeiten antisexistischer Intervention geht.
Wir wollen den sexistischen Normalzustand verändern.

Reden über Sexismus und Antisexismus ist nicht einfach und potenziell verletzend. Deshalb bemühen wir uns einen Rahmen zu schaffen, in dem ein möglichst sicheres Reden gegeben ist, als auch Orte des Auffangensvorhanden sind.

03. – 05. Juli 2009 / Berlin-Mehringhof / Gneisenaustr 2a / 10961 Berlin

Weitere Infos plus Jingel zu der Konferenz.

Wir werden auch auf der Konferenz sein und uns mit einem Workshop einbringen.
Nähere Infos zu unserem Workshop: Praktisch werden – Antisexistisch Rollen spielen